2016.06 Gardasee Arco

20160615-162105-00052-_DSC0517_Screen.jpg

Lago di Garda 2016

15.-19. Juni2016

InGardaTrentino

Wie ein Magnetpol zieht es jedes Jahr tausende Deutsche an den Gardasee – auch ich war einer von vielen. Man könnte meinen, Arco, Riva del Garda und Torbole liegen alle zusammen und vereinen den Biketourismus, aber wie ich feststellte, waren in Arco zu diesem Monat mehr Wanderer und Kletterer unterwegs, als wir Mountainbiker. Auch sprachlich kommt in Torbole oder Riva mit Deutsch sehr gut zurecht, während hier in Arco überwiegend italienisch gesprochen wird. Arco ist ein typisch altes Städchen mit der Burg von Arco als Blickfang. Ganz in der Nähe schlugen wir unser Quartier aus (Hotel Villa della Rose). Die Wetterprognose für die fünf Tage war durchwachsen – was aber in der Gardasee Region nichts heißen muß. Kurzum: Vergesst die Wetter-Apps! Im Grunde hatten wir jeden Tag Top Wetter. Abends zogen die Wolken von Westen und Osten über uns und leichte Gewitter bildeten sich, während unter Tags meistens Sonnenschein und Schwüle angesagt war. Also: Trotz meinen Knieschmerzen startete ich mein Gardasee-Trailride – zum ersten Mal unter dem Schirm des neuen Trailgesetzes im Trentino.

 

lest mehr hier…

Share
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen